Your Faces

Merken

Es ist ganz einfach: Setze dich bequem mit deinem Zeichenblock vor einen Spiegel. Nimm deinen Lieblingsstift in die Hand.

Schau dir nun gaaanz tief in die Augen.

Ab jetzt wird’s lustig, zeichne dich nun blind. Trick eins: Zeichne dein ganzes Gesicht in einer Linie durch, das heißt setze den Stift nicht ab, damit kannst du besser fühlen auf welche Höhe Nase und Augen sind.

Wenn du Lust hast, kannst du diese Übung auch beim Fernsehen machen, egal wo auch immer du Gesichter siehst.

Trick zwei: Je öfter du dich blind zeichnest, desto sicherer wirst du, wo Augen und Nase hingehören.

Wenn du magst, kannst du dein lustigstes Ergebnis in den Kommentaren hochladen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Coco

Face up!
Merken

Face up

zum Beitrag

Vermisst du auch schon das Museum?

Searching Faces

Sabine

Face up
Merken

Face up

zum Beitrag

Verschwundene Gesichter – eine Geschichte vom Schlossmuseum.

Geschichte vom Schlossmuseum

Sandy

Face up
Merken

Face up

zum Beitrag

Wir haben so viel über Gesichter gehört und gesehen – doch wie werden Gesichter von Menschen in der Kunst dargestellt? Schaut auch mal dazu Cocos Mitschrift an!

Old Faces
Merken

Old Faces

zum Beitrag