Wolfgang Maria Reiter - Bibliothek des Erinnerns

Merken
Wolfgang Maria Reiter - Bibliothek des Erinnerns

© Wolfgang Maria Reiter

Titel: Bibliothek des Erinnerns

Material/Technik: Tusche auf Transparentpapier, Hüllen alter Betbücher

Maße/Dauer: 58 cm x 40 cm x 14 cm

Tusche mit Holzstäben auf Transparentpapier, 2004 – 2020; in Hüllen alter Betbücher; An-Sammlung seit 2018; Stand 2020

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Titel: Fingerkorallen

Material/Technik: Tusche auf Aquarellpapier

Maße/Dauer: 36 x 48 cm

Sich in der Vergänglichkeit seiner selbst vergewissern

Maria Bergstötter - Fingerkorallen

Titel: BLUT:KLEBT

Material/Technik: Fotografie

Maße/Dauer: 25 x 45 cm

Ulli Stelzer, „BLUT:KLEBT“_2, 2020, 25 x 45 cm aus der Werkreihe Symmetrie und Variation, Fotografie, Direktdruck auf Alu-Dibond

ulli stelzer - BLUT:KLEBT

Titel: Tod

Material/Technik: Fotografie

Maße/Dauer: 40 x 30 cm

Shape and Structure – Auswahl gesehen – geh´ sehen! Rausgehen, um zu sehen. Aktion! Oberflächen, Innenflächen, rund, eckig, dunkel, hell. Eine Auseinandersetzung, ein Kennenlernen, ein neugieriges Erforschen der Welt, in der wir leben. Die Zusammenhänge erfahren, alles ist ein großes Ganzes mit ganz viel Kleinem. ongoing project

Sarah Maria Kamleitner - Tod

Titel: patchwork freeze frame10 (Produktion 2020)

Material/Technik: C-print auf Aluminium/Acrylglas

Maße/Dauer: 150 x 120 cm

“Durch mehrfaches Wiederholen einer minimalen Differenz generieren sich Farbschichten, die sich über die gegenständlichen Bilder legen.” (Kurt A. Pirk / patchwork freeze frames) „…die Bilder sind überwuchert von zunächst amorphen, kaum zu durchdringenden Pixelmassen. In ihrer unterschiedlichen Farbsegmentierung fließen sie beständig ineinander, strukturieren sich nach und nach zu geometrischen Formen, zu Gittern, zu Rastern. Zwischen, in und über den Bildern elektronische Wellenströme öffnen sich Ansichten auf Innenräume, die aber nur bruchstückartig, als Fragment der sichtbaren Welt wahrzunehmen sind.“ – (Lukas Maurer / Video patchwork)

Anhänge:
Kurt A. Pirk - patchwork freeze frame10 (Produktion 2020)

Titel: "Am Anfang war das Wort bei DIR - Strahlende Sternleuchte"

Material/Technik: Lasergravur in Acrylglas, vergoldet

Maße/Dauer: 50 x 50 cm

Die Gravuren zeigen Luster von unten. Transparentes Acrylglas und Gold bilden hierbei den Bildgrund. Der Blick führt von unten gegen den Himmel, so erinnert der Luster an einen Stern. Schwarze Farbe verdunkelt das Licht, gleichsam wie die Nacht den Tag. Mit einem Laser graviere ich das Schwarz heraus, transformiere es und lege so Licht frei. Gebündeltes Licht (Laser) wandelt das Dunkel in Transparenz und bringt so Licht zum Vorschein. Der Prozess selbst beschreibt somit den Inhalt der Bilder. Die Bilder sind mit 23 Karat Blattgold hinterlegt, ein Verweis auf das göttliche Licht. Über das Irdische hinaus, strahlt dieses Licht ewiglich.

Andrea Rose Edler - Strahlende Sternleuchte

Titel: Laid mums tur laimē diet

Material/Technik: Video

Maße/Dauer: 24:41 min

Der Film „Lass uns dort im Glück tanzen“ spielt überwiegend in der sozialen Einrichtung „Dzērves“, in der Gemeinde Dauksti in Lettland. Eine Serie von Interviews zeigt die Träume und Zukunftsvisionen der dortigen Bewohner auf. Von den Mitarbeitern der Einrichtung umgeben, leben sie vereint unter einem Dach, in enger Gemeinschaft zusammen, jede Person mit ihrer eigenen Vergangenheit und Geschichte. Downloadlink: https://drive.google.com/file/d/1wy3VPIwFeqDW8wTg9HkTKG17yjKS2sAT/view?usp=sharing

Linda Luse - Laid mums tur laimē diet