Richard Wall - linienknoten linz, triptychon, bild 1

Merken
Richard Wall - linienknoten linz, triptychon, bild 1

© Richard Wall

Titel: linienknoten linz, triptychon, bild 1

Material/Technik: mischtechnik

Maße/Dauer: 70 x 50 cm

Die Bilder gehen zurück auf folgendes Gedicht

Linz lässt lichten
Leise Litaneien lallen
Lauthals Liturgien lutschen;
Librettisten lamentieren unter
Laternen nach Lotsen;
Lehrkräfte lektorieren,
Landstraßenlateiner
Lenzen Lexika,
Langen nach Lyra & Lapsus;
Lorbeer, gelackt, auf
Lakaien lastet.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Titel: XOXO (Serie)

Material/Technik: Acryl, Ölpastell auf Leinwand

Maße/Dauer: 110x110 cm

Die Serie XOXO wurde von dem Künstler Duo Video.Sckre ursprünglich für eine Einzelausstellung in Augsburg konzipiert. Diese wurde jedoch auf unbestimmte Zeit wegen des Lock Downs verschoben. Vom organischen Rhythmus aller Dinge und Ins-Rasen-Geraten. Video und Sckre entwerfen – wie bereits Ende April/Anfang Mai bei dem Mural in der Lessingstraße oberhalb des Römerbergtunnels – ein visuelles Bestiarium innerhalb der Serie XOXO . Gegenstand ihrer künstlerischen Arbeit ist ein Bewegungsprozess, den die Künstler in aktiver Beteiligung immer wieder selbst vollziehen. Die Bewegungen des einen antworten in formaler Entsprechung der des anderen und findet ein Echo innerhalb ihrer zeichnerischen Äußerungen.

Video.Sckre - XOXO (Serie)

Titel: Dreieck/Ring

Material/Technik: Latex, Holz

Maße/Dauer: ca. 57 × 57 × 8 cm

Aus der Werkserie: Ringobjekte

Viktoria Körösi - Dreieck/Ring

Titel: Im Klostergarten II

Material/Technik: Öl auf Leinwand

Maße/Dauer: 20 x 20 cm

20 x 20 – Erinnerung an eine Zukunft Mit der kleinformatigen Werkserie “20 x 20 – Erinnerung an eine Zukunft” beziehe ich mich auf die Begriffe “Reduktion und Rückzug”. Projekte, Ausstellungen und Forschungsreisen sind abgesagt. Was bleibt, ist die Reduktion auf und der Rückzug in individuelle Erinnerungsräume, die jenseits der Vergangenheit immer Möglichkeiten und Chancen des Zukünftigen in sich bergen. “Isabella S. Minichmairs Erinnerungsarbeit legt tiefere Schichten der Raum- und Zeitgefüge frei. Es ist das letzte Licht des alten Tages – das erste des neuen Morgens – im Gehenden kündigt sich das Kommende an“.

Isabella S. Minichmair - Im Klostergarten II

Titel: Fugendichtung 7

Material/Technik: Fotomontage

Maße/Dauer: 63x42 cm, gerahmt 50x70 cm

“Fugendichtung” ist ein Versuch der Darstellung der Relativität von Raum und Zeit.

Otto Saxinger - Fugendichtung 7

Titel: Hexagon/Ring

Material/Technik: Öl auf Baumwolle, Holz

Maße/Dauer: 40 × 42 × 8 cm

Aus der Werkserie: Ringobjekte

Viktoria Körösi - Hexagon/Ring

Titel: O.T.

Material/Technik: Mischtechnik auf Papier

Maße/Dauer: 46 x 61 cm

Zerfall – Chaos – Ordnung Wiederholung

Vanja Krajnc - O.T.