Philippe Gerlach - Rabbits (Roman)

Merken
Philippe Gerlach - Rabbits (Roman)

© Philippe Gerlach

Titel: Rabbits (Roman)

Material/Technik: Fotografie, Archival Pigment Print, gerahmt

Maße/Dauer: 40 x 40 cm

Leute, die ins Studio gekommen sind.
Der Titel bezieht sich auf Ursula K. Guins “Carrier Bag Theory of Fiction”.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Titel: Einer (03)

Material/Technik: Fotografie, kaschiert hinter Acryl

Maße/Dauer: d = 30 cm

Eine und Einer. Wir sind maskiert, Kleidung und Haltung rücken in den Vordergrund. Das Gesicht als Identifikationsmerkmal fehlt, der Fokus fällt auf die Kleidung als Repräsentationsmittel für Werte, Status, Rolle und Gender gelenkt. Die aktuellen Serien arbeiten mit digitaler, automatisierter Retusche. Die wesentlichen Identifikationsmerkmale Gesicht, Haut und Haar werden ausgewählt, aber dem Programm ist die „Entscheidung“ über das Wie überlassen. Vorher- und Hintergrund vers Die Portraits der Einen und des Einen wirken durch die Verschmelzungen von Pose, Kleidung und Hintergrund surreal und verstörend.

Gerlinde Miesenböck - Einer (03)

Titel: untitled

Material/Technik: Öl auf Leinwand

Maße/Dauer: 90 x 100 cm

Werk aus dem neu begonnenen Zyklus Liminals

Adelheid Rumetshofer - untitled

Titel: Blick dahinter

Material/Technik: Acryl

Maße/Dauer: 80x100

Vor dem Abriss

Monika Breitenfellner - Blick dahinter

Titel: Biennale

Material/Technik: Öl auf Leinwand

Maße/Dauer: 60 x 80 cm

Malerei.

veronika merl - Biennale

Titel: Verwehte Spur

Material/Technik: Grafik

Maße/Dauer: 16 x 16 cm

“Verwehte Spur” Handgeschriebenes auf handgeschöpftem Papier Jänner 2020 Sonja Meller Ausgangspunkt der Arbeit ist das dichterische Werk von Egon Hofmann. Textfragmente werden handgeschrieben so angeordnet, dass es zu Verdichtungen kommt.

Sonja Meller - Verwehte Spur

Titel: Die Goldene Schöpfung - Mutter Erde

Material/Technik: Lasurmischtechnik mit Öl, Harzen, Erde, Sand, Kristallen, Gold

Maße/Dauer: 60x60

Die Goldene Schöpfung Mutter Erde, wie gehen wir mit unserem Planeten um, alles wurde hier eingearbeitet, Erde, Sand, Baumstruktur, Salze, Öl, Harze….. aufgebaut…wieder zerstört….wieder aufgebaut…..vielschichtig und transparent stark und zerbrechlich …. immer wieder aufbauen, so wie die Mutter Erde

Manuela Eibensteiner - Die Goldene Schöpfung - Mutter Erde