Marlene Schröder Mag.art. - ATTERSEE-SEHNSUCHT, 2020

Merken
Marlene Schröder Mag.art. - ATTERSEE-SEHNSUCHT, 2020

© Marlene Schröder Mag.art.

Titel: ATTERSEE-SEHNSUCHT, 2020

Material/Technik: Glas-Fusing

Maße/Dauer: 50 cm x 38 cm

Der Titel spricht für sich und unser Glück, Bewohner eines so schönen Landes zu sein.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Titel: Verwehte Spur

Material/Technik: Grafik

Maße/Dauer: 16 x 16 cm

“Verwehte Spur” Handgeschriebenes auf handgeschöpftem Papier Jänner 2020 Sonja Meller Ausgangspunkt der Arbeit ist das dichterische Werk von Egon Hofmann. Textfragmente werden handgeschrieben so angeordnet, dass es zu Verdichtungen kommt.

Sonja Meller - Verwehte Spur

Titel: Retreat Framing No 35

Material/Technik: Digitale Fotografie, UV-Print auf Dibond

Maße/Dauer: 40 x 60 cm

Work in progress, 2020 “retreat” Rückzug; Ruhesitz; Zufluchtsort, Schlupfwinkel, Unterschlupf; Heim, Anstalt für psychisch Kranke, Alkoholiker usw.; Zurückgezogenheit, Abgeschiedenheit, Einsamkeit; Exerzitien, Freizeit; Zapfenstreich; Rückstellung, Neigung; Zurücksetzung; Web: Langenscheidt „Framing bedeutet, einige Aspekte einer wahrgenommenen Realität auszuwählen und sie […] so hervorzuheben, dass eine bestimmte Problemdefinition, kausale Interpretation, moralische Bewertung und/oder Handlungsempfehlung für den beschriebenen Gegenstand gefördert wird“ Robert Entman: Framing: Towards a Clarification of a Fractured Paradigm, 1993.

HuM-ART - Hermine und Michael Sardelic - Retreat Framing No 35

Titel: X---

Material/Technik: Acryl | Lack | Kreide | Mischtechnik | abstrakt

Maße/Dauer: 93/88cm

Acryl, Lack, Kreide und Papier. Vorwiegend frische und zarte Rosatöne. Blumige Angelegenheit. Achtung vor Frühlingsgefühlen. Medium Leinwand

Stephanie Fischerlehner - X---

Titel: Urli

Material/Technik: Öl, Permanent Marker auf Leinwand

Maße/Dauer: 150 x 115 cm/ 2020

Gemalt für die von Dr. Hannes Etzlstorfer kuratierte Ausstellung „BEI GENIESSERN ZU GAST – von der Antike bis Heute“ im Schloss Halbturn, welche für unbestimmte Zeit verschoben wurde. Die beiden Töchter Marie Therese (7 Jahre) und Constanze (5 Jahre) werden bei ausgewählten Arbeiten unmittelbar in die künstlerische Arbeit einbezogen. Sie dürfen auf den zum Teil bereits entstandenen Motiven, wie in diesem Fall, ohne jeglicher Anleitung zeichnen – es entwickelt sich ein Zusammenspiel – es folgt eine Jam Session. Ein Versuch des Rückversetzens in diese bunte Welt des Kindseins blitzt auf, im ständigen Duell und Spannungsfeld mit dem Heute.

Klaus Ludwig Kerstinger - Urli

Titel: "Gefurchte Fläche"

Material/Technik: Kreide auf Fabriano Karton

Maße/Dauer: 104/124 cm

Auf- und Abbau-Phänomene der Erdkruste wurden mit handschriftlich-spontanen Grafischen Spuren nacherfunden.

Oswald Miedl - "Gefurchte Fläche"

Titel: Innauen Mühlheim, Februar 2020

Material/Technik: Linolschnitt

Maße/Dauer: 25/35 cm

Linoldruck auf Papier, gerahmt

Hermann Ortner - Innauen Mühlheim, Februar 2020