Ewa Hanushevsky - Diptychon: "Schamanischer Klang-2020"

Merken
Ewa Hanushevsky - Diptychon: "Schamanischer Klang-2020"

© Ewa Hanushevsky

Titel: Diptychon: "Schamanischer Klang-2020"

Material/Technik: Acryl auf Leinwand

Maße/Dauer: links: H110 x B20cm; rechts: H90 x B20cm

Die Trommeln tief in der Erde stehen in Verbindung mit dem Himmlischen

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Titel: Corona Collage 12 (KRISE)

Material/Technik: digitale Collage aus Überschriften, Ausbelichtung auf semi-mattes Fotopapier, Ed. 10+I (75€ inkl. Postzustellung)

Maße/Dauer: 29,7 x 21 cm

Seit mittlerweile Jahrzehnten schneidet Veronika Schubert aus gedruckten Zeitungen fein säuberlich Überschriften aus. Sie reißt diese damit aus deren Kontext, betrachtet sie als alleinstehende Aussagen. Abertausende Überschriften hat Veronika Schubert bereits gesammelt. Aus diesem Fundus schöpft sie dann: Sie legt sich die Überschriften wie Puzzlesteine zurecht – und kombiniert sie. Die Blätter sind mitunter Poeme, Gedichte gar und immerzu gesellschaftskritische, mit Witz garnierte Kommentare zur Gegenwart – auch wenn die Überschriften zum Teil schon viele Jahre alt sind. (Thomas Trenkler, Kurier) weitere Collagen: www.veronika-schubert.at

Veronika Schubert - Corona Collage 12 (KRISE)

Titel: Serie "zweierlei" - O.T.Nr. 008

Material/Technik: Paperclay gebrannt, Textil, auf Sockel

Maße/Dauer: 21 cm * 07 cm * 17 cm

Objekt Paperclay gebrannt, geschwungene Form mit gedrehtem Textil

Lea Anders - Serie "zweierlei" - O.T.Nr. 008

Titel: Wirklichkeitsblase

Material/Technik: Öl auf Leinwand

Maße/Dauer: 150 x 90 cm

Wenn der Beweis eines bereits vergessenen Lebens nur noch als altes Foto existiert und der Abgelichtete mit seinem Blick den Betrachter fixiert, so kann dieser nur ahnen, um welchen Augenblick es sich dabei gehandelt haben könnte. Eine Gedanken reise beginnt im Kopf und neue Biografien werden imaginiert.

Sylvia Berndorfer - Wirklichkeitsblase

Titel: The crown of creation

Material/Technik: glasiertes Keramikobjekt / Kunstfell / Samt

Maße/Dauer: 25 cm x 25 cm

Mit seiner Vorherrschaft auf dem Planeten Erde hat der Mensch für die Ausbreitung eines Virus gesorgt, das in seiner Form an eine Krone – Symbol für Macht – erinnert. Dieses Virus bestimmt und bedroht nun schon seit Monaten weltweit das Leben seiner eigenen Spezies. Das Genie des Menschen, das auch mit der Titulierung “Krone der Schöpfung” zum Ausdruck gebracht wird, wird durch die Arbeit “Crown of creation” augenzwinkernd in Frage gestellt.

Josseline Engeler - The crown of creation

Titel: Die Goldene Schöpfung - Mutter Erde

Material/Technik: Lasurmischtechnik mit Öl, Harzen, Erde, Sand, Kristallen, Gold

Maße/Dauer: 60x60

Die Goldene Schöpfung Mutter Erde, wie gehen wir mit unserem Planeten um, alles wurde hier eingearbeitet, Erde, Sand, Baumstruktur, Salze, Öl, Harze….. aufgebaut…wieder zerstört….wieder aufgebaut…..vielschichtig und transparent stark und zerbrechlich …. immer wieder aufbauen, so wie die Mutter Erde

Manuela Eibensteiner - Die Goldene Schöpfung - Mutter Erde

Titel: Tod

Material/Technik: Fotografie

Maße/Dauer: 40 x 30 cm

Shape and Structure – Auswahl gesehen – geh´ sehen! Rausgehen, um zu sehen. Aktion! Oberflächen, Innenflächen, rund, eckig, dunkel, hell. Eine Auseinandersetzung, ein Kennenlernen, ein neugieriges Erforschen der Welt, in der wir leben. Die Zusammenhänge erfahren, alles ist ein großes Ganzes mit ganz viel Kleinem. ongoing project

Sarah Maria Kamleitner - Tod