Der goldene Ring / Oberflächenbeschaffenheit

Merken

Bei 10facher Vergrößerung (Mikroskop) konnten wir einen Eindruck von den Oberflächenbehandlung gewinnen. Die Innenfläche zeigt die Gravur “Leben an Christ”. Die Außenfläche ist vollständig emailliert (schwarz, dunkelblau, hellblau und weiß); sie weist neben floralen Motiven folgende Darstellungen auf: Hahn, Stern, Haus, Hemd u.a. Die Goldschmiedearbeit ist außergewöhnlich. Wir werden Lothar Schultes um eine erste Einschätzung bitten. In den nächsten zwei Tagen werden Makroaufnahmen des Rings gemacht. Die angefügten Fotos wurden mit der Kamera des Mobiltelefons durch das Mikroskop aufgenommen. [Alfred WEIDINGER]

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

20. März 2020, 13 Uhr Entdeckung von Gräbern in Litzlberg am Attersee

Gräberfund Litzlberg / Protestantisches Bethaus

15. April 2020 Besuch bei der Textilrestauratorin Traute Rupp.

Kleidung 01

9. April 2020. Bmst. Ing. Norbert Hartl hat telefonisch die Erlaubnis der Entnahme von Knochensubstanzen für DNA-Proben erteilt. [Alfred Weidinger GF, Stefan Traxler ARCHÄOLOGE]

Gräberfund Litzlberg / Protestantisches Bethaus

Die Planung für die Bespielung unserer Ausstellungscontainer ist abgeschlossen und geht nun in die Produktion. Informationen zur Ausgrabung werden für die Besucher*innen bereits auf den Außenflächen vermittelt, u.a. in Form einer Chronologie.

11. April 2020 Aufnahmen vom Parkplatz an der Atterseestraße in Seewalchen a. A. mit Varianten für die Aufstellung der Ausstellungscontainer.

Ausstellung 02 / Örtlichkeit Seewalchen a. A.

14. April 2020 Zwischenergebnis Metallrestaurierung.

Identifikation 01 / Kupfertafel mit vermeintlicher Inschrift (Gravur)