Birgit Schweiger - REFLEXION I

Merken
Birgit Schweiger - REFLEXION I

© Birgit Schweiger

Titel: REFLEXION I

Material/Technik: Öl/Canvas

Maße/Dauer: 140 x 100 cm

Dieses Bild ist Beginn eines Zyklus, Start Anfang März 2020, ongoing. Bis dato sind 3 Arbeiten entstanden.

Bei sich sein im Anderen.

Natur, der gläserne Mensch, Verletzlichkeit, bei sich sein im Anderen, Bewusstsein, Verbundenheit/Trennung, Sichtbarkeit/Unsichtbarkeit. Grenzen verschwimmen und sind gleichzeitig da.
Wie verstehen wir uns selbst? Wie verstehen wir das Andere – unsere Prinzipien des Daseins? Wie verstehen wir Natur? Nur als etwas, das zu benützen ist? Oder als Lebensprinzip, mit und in dem wir leben.

Inspiriert u.a. durch die Phänomenologie des Geistes von G.W.F. Hegel. Was ist die Wirklichkeit?
Eintauchen in die Materie, in unsere Welt. Fragen stellen. Den Blickwinkel ändern. Fokussieren, reflektieren, malerisch umgesetzt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Titel: Piepschmatz

Material/Technik: Acryl auf Leinwand

Maße/Dauer: 50 x 50 cm

Sigi Resl - Piepschmatz

Titel: DOSCHAUSTSCHE I

Material/Technik: Mischtechnik/Papier

Maße/Dauer: 20,5 x 28 cm / 30 x40 gerahmt

MIAOLLESCHAUNSCHEUNDWAUNMANETSCHESCHAUNSCHAUNMASCHEBLED

Elfe Koplinger - DOSCHAUSTSCHE I

Titel: gefangen

Material/Technik: Acryl, Schnur, Papier; Collage auf Holz

Maße/Dauer: 50x80

die Schwere von auferlegten Bedingungen und gleichzeitig das Vertrauen bewahrende in das Beständige (Metall)

Gertraud Gattringer - gefangen

Titel: Paradies - Garten der Verfänglichkeit 6

Material/Technik: Acryl auf MDF

Maße/Dauer: 294 x 67

Paradies – Garten der Verfänglichkeit 5 Bild 6 aus dem Zyklus “Paradies – Garten der Verfänglichkeit Bär mit Ente

Anhänge:
Patrik Huber - Paradies - Garten der Verfänglichkeit 6

Titel: ASMR for Earthly Survival

Material/Technik: Video

Maße/Dauer: 10' 00''

“ASMR for earthly survival” explores the potential of ASMR (Autonomous Sensory Meridian Response) as a tool for the creation of intimate science fiction storytelling narratives. Soft voices and soothing sounds will take the audience on a sensory audiovisual journey through a dystopian near future. The resulting work is based on the collaborative composition and exploration of intimate fears and tribulations related to current climate change narratives. Video – Download: https://drive.google.com/open?id=1EK-rE77dUGUIArzirJ_c_GEeBHAeUTLN  

Post-Bio-Internet Collective - ASMR for Earthly Survival

Titel: Nighttime Garden 1

Material/Technik: Collage auf Papier

Maße/Dauer: 42x59,5cm

„Nighttime Garden“ ist eine noch offene und erweiterbare Serie von Collagen, die im Frühjahr 2020 entstanden sind. Ein Teil der Bilder ist bereits gerahmt, sie können entweder alle nebeneinander oder auch übereinander in einem 6er Block gehängt werden. Indem ich drei Collagen „ungeschützt“ nur mit kupfernen Klammern aufhänge, sollte eine Leichtigkeit entstehen und die Fragilität des Materials betont werden. Der Titel suggeriert lose, frei assoziierbare Erzählstränge. Ein Garten bei Nacht, ein märchen-oder doch alptraumhafter Dornröschenschlaf, ein Zustand zwischen Bewegung und Verharren, Trübsinn und sommerlicher Unbeschwertheit.

Anhänge:
Magdalena Glas - Nighttime Garden 1