Anton Kehrer - Rub & Spray / Inside Out

Merken
Anton Kehrer - Rub & Spray / Inside Out

© Anton Kehrer

Titel: Rub & Spray / Inside Out

Material/Technik: 2-teilige Installation, Grafitstaub & Lackspray auf Papier

Maße/Dauer: Gesamt gerahmt: 90 x 130 cm (2 Teile je 88 x 62,5 cm)

Anton Kehrer arbeitet an den Grenzlinien von Fotografie, Grafik und Malerei. Farbe und Licht, die grundlegenden Parameter visueller Wahrnehmung, dienen ihm dazu, die Schnittstellen zwischen den unterschiedlichen künstlerischen Ausdrucksformen auszuloten und diese zugunsten eines intermedialen Ansatzes aufzulösen. Seine seriellen Arbeiten mit Grafit sowie seine großformatigen Fotografien, … , tragen zum Diskurs über die Abbildfunktion fotografischer Bilder als auch zu einem erweiterten Malereidiskurs bei.
Franz Thalmair, Kunstforum International – Band 218
Web: www.antonkehrer.com

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Titel: "Am Anfang war das Wort bei DIR - Strahlende Sternleuchte"

Material/Technik: Lasergravur in Acrylglas, vergoldet

Maße/Dauer: 50 x 50 cm

Die Gravuren zeigen Luster von unten. Transparentes Acrylglas und Gold bilden hierbei den Bildgrund. Der Blick führt von unten gegen den Himmel, so erinnert der Luster an einen Stern. Schwarze Farbe verdunkelt das Licht, gleichsam wie die Nacht den Tag. Mit einem Laser graviere ich das Schwarz heraus, transformiere es und lege so Licht frei. Gebündeltes Licht (Laser) wandelt das Dunkel in Transparenz und bringt so Licht zum Vorschein. Der Prozess selbst beschreibt somit den Inhalt der Bilder. Die Bilder sind mit 23 Karat Blattgold hinterlegt, ein Verweis auf das göttliche Licht. Über das Irdische hinaus, strahlt dieses Licht ewiglich.

Andrea Rose Edler - Strahlende Sternleuchte

Titel: Rabbits (Roman)

Material/Technik: Fotografie, Archival Pigment Print, gerahmt

Maße/Dauer: 40 x 40 cm

Leute, die ins Studio gekommen sind. Der Titel bezieht sich auf Ursula K. Guins “Carrier Bag Theory of Fiction”.

Philippe Gerlach - Rabbits (Roman)

Titel: Möbelversatzstück II

Material/Technik: mixed media

Maße/Dauer: 180 x 110 cm

„Das Haus ist unser Winkel der Welt. Es ist unser erstes All“. Die Wohnungen bedeutendsten Ort der letzten Monate. In den Städten reihen sie sich wie Zentren verdichteter Intimitäten neben einander, abgetrennt durch Wände, Türen, Fenster, Vorhänge. Diese Abgeschlossenheit des Privatraums wird neu verhandelt. Durch Videokonferenzen und Onlinepräsenz, dringt die Welt durch alle Türen und Kanäle in unsere Räume. Zweifel an der Gewissheit des Drinnen und der Eindeutigkeit des Draußen können wahrscheinlich nicht mal mehr die halbtransparenten Scheibengardinen aufhalten. Doch es stehen noch einige Eimer mit Blau des Himmels in der Cloud.

Clara Boesl - Möbelversatzstück II

Titel: l'ombre de la nature 1/3

Material/Technik: Fotografie/C-Print

Maße/Dauer: A3

die städtische Natur wird nur mehr als Schatten wahrgenommen haben wir längst vergessen das wir Teil sind Fotografie Linz 2020 original sold/ prints available

Daniel Bierdümpfl - l

Titel: OT

Material/Technik: Öl/Alubond

Maße/Dauer: 69 x 67 cm

Alubond in weißem Holzrahmen

Robert Schuster - OT

Titel: Sensibility III

Material/Technik: Aquarell auf Papier

Maße/Dauer: 30 x 40 cm

Transparenz ist das vorrangige Thema dieser Farbschichtungen. Zur Zeit eines meiner Hauptthemen, die sich durch Corona ergeben haben. Es erfordert ein hohes Maß an Sensibilität, Vorangegangenes durchscheinen zu lassen. Ich denke, dass dieses Thema eine Vision unseres Umgangs miteinander sein kann. Sensible Zeiten erfordern Fingerspitzengefühl für alle Gesellschaftsschichten, das spreche ich mit dieser Arbeit an. Mein Appell für mehr Sensibilität!

Andrea Penz - Sensibility III