Andrea Lehmann - Picassoid, Mozart VII, 2020

Merken
Andrea Lehmann - Picassoid, Mozart VII, 2020

© Andrea Lehmann

Titel: Picassoid, Mozart VII, 2020

Material/Technik: Oel/Goldfarbe auf Molino

Maße/Dauer: 30 cm Durchmesser

Aus der Serie “Picassoiden” – Eine Destillation zur Individualität – klassischer Blick.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Titel: LogLady

Material/Technik: Fotografie

Maße/Dauer: 40 x 30 cm

Aus der Serie “LogLady” 1/10

P. Zechmeister - LogLady

Titel: Die Vier Elemente - Erde

Material/Technik: Mixed Media

Maße/Dauer: 60 x 60

Die künstlerische Auseinandersetzung mit dem vier Elemente- Konzept von Empedokles bedeutet für mich ein Nachdenken über den Ursprung von Leben auf unserem Planeten. Die Erforschung der vier Elemente Wasser, Feuer Erde und Luft erfolgt durch das Mitwirken eben dieser Elemente beim Entstehungsprozess der Werke. Welche Bedeutung haben die Elemente für mich und welche Veränderungen kann ich feststellen im Zusammenhang mit dem Klimawandel.

Gabriele Schuller - Die Vier Elemente - Erde

Titel: Verwehte Spur

Material/Technik: Grafik

Maße/Dauer: 16 x 16 cm

“Verwehte Spur” Handgeschriebenes auf handgeschöpftem Papier Jänner 2020 Sonja Meller Ausgangspunkt der Arbeit ist das dichterische Werk von Egon Hofmann. Textfragmente werden handgeschrieben so angeordnet, dass es zu Verdichtungen kommt.

Sonja Meller - Verwehte Spur

Titel: Zeitfragment Linz 2020

Material/Technik: Fotografie, Pigmentdruck/Papier

Maße/Dauer: 42 x 59 cm

Linz, Frankviertel Zamenhofstraße www.renatebillensteiner.at

Renate Billensteiner - Zeitfragment Linz 2020

Titel: Substrat `Utica mutika´

Material/Technik: Tusche/Collage mit organischem Material

Maße/Dauer: 43x63

Die Bilderreihe Substrat beschreibt einen wachsenden Beobachtungszustand der durch Immobilität und Einschränkungen hervorgerufen wird. Die Füße, Wurzeln schlagen und sich in den Boden drücken. Die Hände, einen unbekannten Radius abtasten. Die Augen, den monotonen Horizont begaffen. Struktur und Ordnung, die den Störfaktor willkommen heißt. Im Kastenrahmen befinden sich jeweils 2 Tusche Zeichnungen (auf Keilrahmen kaschiert) welche durch Witterung und organischem Material weiter bearbeitet wurden.

Elisabeth Falkinger - Substrat `Utica mutika´

Titel: Ex nunk

Material/Technik: Kunststoff

Maße/Dauer: 80 x 60 x 50 cm

Ich forsche und experimentiere mit Materialien die mir Medium sind. Das heißt die unterschiedlichen Materialien verwende ich, weil ich mit ihnen in einen Dialog gehe, weil sie ihre Geschichten haben die mich antreiben und bewegen. Im Grunde möchte ich von ihnen bewegt und berührt werden – ich glaube dass wir alle das Bedürfnis haben berührt zu werden.

Marion Kilianowitsch - Ex nunk