Veronika Schubert - Corona Collage 28 (ORDNUNG)

Merken
Veronika Schubert - Corona Collage 28 (ORDNUNG)

© Veronika Schubert

Titel: Corona Collage 28 (ORDNUNG)

Material/Technik: digitale Collage aus Überschriften, Ausbelichtung auf semi-mattes Fotopapier, Ed. 10+I (75€ inkl. Postzustellung)

Maße/Dauer: 29,7 x 21 cm

Seit mittlerweile Jahrzehnten schneidet Veronika Schubert aus gedruckten Zeitungen fein säuberlich Überschriften aus. Sie reißt diese damit aus deren Kontext, betrachtet sie als alleinstehende Aussagen.
Abertausende Überschriften hat Veronika Schubert bereits gesammelt. Aus diesem Fundus schöpft sie dann: Sie legt sich die Überschriften wie Puzzlesteine zurecht – und kombiniert sie. Die Blätter sind mitunter Poeme, Gedichte gar und immerzu gesellschaftskritische, mit Witz garnierte Kommentare zur Gegenwart – auch wenn die Überschriften zum Teil schon viele Jahre alt sind. (Thomas Trenkler, Kurier)
weitere Collagen: www.veronika-schubert.at

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Titel: O.T.

Material/Technik: Mischtechnik auf Papier

Maße/Dauer: 46 x 61 cm

Zerfall – Chaos – Ordnung Wiederholung

Vanja Krajnc - O.T.

Titel: Why do you want to understand my memories? I

Material/Technik: Öl auf Leinwand

Maße/Dauer: 80x90 cm

Malerei auf Keilrahmen gespannt

Eva Eichinger - Why do you want to understand my memories? I

Titel: Fairytales 3/2020

Material/Technik: Radierung (Aquatinta/Strichätzung/Kaltnadel

Maße/Dauer: 20/20cm

Aus der Serie “Fairytales” Start des Projekts “Fairytales” ist im Jahr 2018 und thematisiert Fabelwesen oder Annäherungen an Tiere oder menschliche Figuren welche manchmal ineinander übergehen oder in phantastische Gruppierungen zusammenkommen mit dem Anspruch dass nichts so ist wie es auf den ersten oder zweiten Blick scheinen mag und jedes Bild nicht nur eine sondern viele Geschichten erzählt, wenn der Betrachter sich darauf einlassen will. Die Arbeiten zum Projektthema erfolgen in unterschiedlichen Techniken wie Acryl, Kohle, Pastellkreide, Aquarell, Radierung oder Zeichnung

Helga Ortner - Fairytales 3/2020

Titel: Birgit Minichmayer

Material/Technik: Digiprint

Maße/Dauer: 50x40 cm

Phonographisches Portrait – Aus der Serie “Köpfe aus Oberösterreich”. Phonographien – wie Peter Androsch seine Klang-Schreibungen nennt – entstehen durch Überlagerung mehrerer Schichten, so wie ein Klang durch Interferenz von Schallwellen entsteht. Bei den Phonographischen Portraits gibt es bisher die Serien „Köpfe aus Oberösterreich“, „Linzer Köpfe“, „Kärntner Köpfe“ und einzelne Doppel-, Wackel-, Rätsel- und Trugbilder. Weiters gibt es “Historische Phonographien”, die auf überlieferten Handschriften basieren und “Musikalische Phonographien”, die auf musikalischen Manuskripten basieren. (EA)

Peter Androsch - Birgit Minichmayer

Titel: Die Vier Elemente - Erde

Material/Technik: Mixed Media

Maße/Dauer: 60 x 60

Die künstlerische Auseinandersetzung mit dem vier Elemente- Konzept von Empedokles bedeutet für mich ein Nachdenken über den Ursprung von Leben auf unserem Planeten. Die Erforschung der vier Elemente Wasser, Feuer Erde und Luft erfolgt durch das Mitwirken eben dieser Elemente beim Entstehungsprozess der Werke. Welche Bedeutung haben die Elemente für mich und welche Veränderungen kann ich feststellen im Zusammenhang mit dem Klimawandel.

Gabriele Schuller - Die Vier Elemente - Erde

Titel: untitled

Material/Technik: Öl auf Leinwand

Maße/Dauer: 90 x 100 cm

Werk aus dem neu begonnenen Zyklus Liminals

Adelheid Rumetshofer - untitled