Otto Hainzl - Die Kehrseite

Merken
Otto Hainzl - Die Kehrseite

© Otto Hainzl

Titel: Die Kehrseite

Material/Technik: Fine Art Print

Maße/Dauer: 60x84cm

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Titel: Head light

Material/Technik: Öl auf Leinwand, 2020

Maße/Dauer: 38 x 30 cm

Schnappschuss aus dem Atelier – leider noch keine Reprografie vorhanden.

Alexander Fasekasch - Head light

Titel: People of color brand

Material/Technik: Tiefdruck auf Papier

Maße/Dauer: 37,6x26,8cm

Druckgrafik

Karim Hussein - People of color brand

Titel: C-diary #24

Material/Technik: Mischtechnik mit Collage auf Papier

Maße/Dauer: 19,5 x 24,5 cm, gerahmt 40x50 cm

Während der Ausgangsbeschränkungen durch die Corona-Krise habe ich mich einige Wochen mit den beschränkten Möglichkeiten zuhause begnügt und bin nicht täglich ins Atelier gefahren; dabei sind die 24 Arbeiten des “Corona-diaries” entstanden, kleinformatige Arbeiten im Skizzenbuch

Michael Oberlik - C-diary #24

Titel: Pöschl´s Finest 5

Material/Technik: Fotografie, Archival Pigment Print

Maße/Dauer: 50x70 cm

Zweimal jährlich öffnen Hr. und Fr. Pöschl Sen. die Filiale Marchtrenk. Für diese Fotoserie kollaboriert der Fotokünstler Paul Kranzler mit Modeexperte Max Märzinger. Beide wuchsen unweit des Modehauses Pöschl auf und teilen Kindheitserinnerungen daran. Dies sind keine Modefotos im herkömmlichen Sinn. Vielmehr um eine Verschränkung und Neuinterpretation eines längst vergangenen modern – bürgerlichen oberösterreichischen Kleidungsstils mit zeitgenössischen Positionen österreichischer Modedesigner. Um eine Betrachtung des Lebenswerkes von F. Pöschl Sen., um ein Beispiel eines in der Nachkriegszeit Österreichs gegründeten Familienbetriebs

Paul Kranzler - Pöschl´s Finest 5

Titel: Urli

Material/Technik: Öl, Permanent Marker auf Leinwand

Maße/Dauer: 150 x 115 cm/ 2020

Gemalt für die von Dr. Hannes Etzlstorfer kuratierte Ausstellung „BEI GENIESSERN ZU GAST – von der Antike bis Heute“ im Schloss Halbturn, welche für unbestimmte Zeit verschoben wurde. Die beiden Töchter Marie Therese (7 Jahre) und Constanze (5 Jahre) werden bei ausgewählten Arbeiten unmittelbar in die künstlerische Arbeit einbezogen. Sie dürfen auf den zum Teil bereits entstandenen Motiven, wie in diesem Fall, ohne jeglicher Anleitung zeichnen – es entwickelt sich ein Zusammenspiel – es folgt eine Jam Session. Ein Versuch des Rückversetzens in diese bunte Welt des Kindseins blitzt auf, im ständigen Duell und Spannungsfeld mit dem Heute.

Klaus Ludwig Kerstinger - Urli

Titel: Why do you want to understand my memories? I

Material/Technik: Öl auf Leinwand

Maße/Dauer: 80x90 cm

Malerei auf Keilrahmen gespannt

Eva Eichinger - Why do you want to understand my memories? I