Konstantin Emanuel (a) Obereder - Corona

Merken
Konstantin Emanuel (a) Obereder - Corona

© Konstantin Emanuel (a) Obereder

Titel: Corona

Material/Technik: grüner Satin auf einem Holzrahmen

Maße/Dauer: 85*85

grüner Satin auf einem Holzrahmen

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Titel: handle with care

Material/Technik: Kreuzstich auf Plexiglas, mixed media

Maße/Dauer: 31 x 32 x 15 cm

Entstanden 2020 als Teil einer Reihe, die mit Werbeslogans arbeitet, kann aber durchaus auch als Anspielung auf die Zerbrechlichkeit und Kostbarkeit menschlichen Lebens verstanden werden.

Ingrid Wurzinger-Leitner - handle with care

Titel: Blüte

Material/Technik: Birnenholz / Öl

Maße/Dauer: 75 x 40 x 30 cm

Das Werden und Vergehen, Beziehung und Isolation und viele weitere essenzielle Aspekte des Lebens stellt Walter Kainz symbolhaft in Formen der Natur und vor allen von Blüten dar – sowohl in gemalten und gezeichneten Bildern als auch in Skulpturen. Und auch diese beiden Ausdrucksformen gehen einen Dialog ein. www.kilianowitsch-art-kainz.com

Walter Kainz - Blüte

Titel: "Einladung zum Verweilen"

Material/Technik: Stahl patiniert, Edelstahl

Maße/Dauer: Höhe 110cm, Breite 110cm

Bank Stahl patinier,Edelstahl

Titel: No title (no.20-R01)

Material/Technik: Keramik

Maße/Dauer: Size/ L15 W11 H19 cm

Ich beschäftige mich in meiner künstlerischen Arbeit seit langem mit Flüssigkeit, Viskosität, Oberflächenspannung und im Besonderen mit der Tropfenform, die die Basis meiner keramischen Objekte bildet. Das Material Ton lässt es zu, Bewegungsmomente einer scheinbar zähen Flüssigkeit einzufrieren. Die Oberflächenspannung bleibt in den “tropfenden Gebilden” spürbar, die zudem ein Eigenleben zu führen seheinen. Im Spannungsfeld der vielfältigen Bewegungsoptionen fließender, tropfender Massen und unterschiedlichen Oberflächenmustern entsehen zahlreiche Variationen biomorpher Skulpturen. Eine variantenreiche Forschungsarbeit am Tropfen…

Chiho AONO - No title (no.20-R01)

Titel: ASMR for Earthly Survival

Material/Technik: Video

Maße/Dauer: 10' 00''

“ASMR for earthly survival” explores the potential of ASMR (Autonomous Sensory Meridian Response) as a tool for the creation of intimate science fiction storytelling narratives. Soft voices and soothing sounds will take the audience on a sensory audiovisual journey through a dystopian near future. The resulting work is based on the collaborative composition and exploration of intimate fears and tribulations related to current climate change narratives. Video – Download: https://drive.google.com/open?id=1EK-rE77dUGUIArzirJ_c_GEeBHAeUTLN  

Post-Bio-Internet Collective - ASMR for Earthly Survival

Titel: Abendessen mit Nachbarinnen (aus der Serie "Die vier Wände")

Material/Technik: Acryl auf Leinwand (Malerei)

Maße/Dauer: 100x100 cm

„Er entschloss sich dazu, einmal im Jahr seine Hausmitbewoherinnen zum Abendessen einzuladen. Trotz anfänglicher Schweigsamkeit empfand er den Abend als sehr gelungen.“ Diese Serie bestehend aus zwei Bildern thematisiert das Leben eines einsamen Menschen zuhause in seinen vier Wänden. Die Bilder zeigen ihn in zwei Situationen, in denen er sich in einer für ihn sicheren Umgebung und Situation befindet. Wie viele vereinsamte Menschen koexistieren im selben Gebäude, in dem ich mich befinde? Die Stadt ist zwar ein Raum der Begegnung, aber auch ein Raum der Abgrenzung. Das wird gerade im Bezug auf den Wohnraum sehr deutlich.

Sarah Braid - Abendessen mit Nachbarinnen (aus der Serie "Die vier Wände")