Katinka Dietz–Förster - Coleoptera

Merken
Katinka Dietz-Förster - Coleoptera

© Katinka Dietz–Förster

Titel: Coleoptera

Material/Technik: Steinzeug, gedreht, gezeichnet, glasiert

Maße/Dauer: 14x8cm

Die Krabbeltiere dieser Welt sind es, die z.Z. mein Schaffen prägen-gerade durch ihre zunehmende Abwesenheit in der Natur, reizt es mich die große Familie der Käfer (Coleoptera) auf unsere Tische, in menschliche Hände zu bringen und sie hiermit “salonfähig” und sichtbar zu machen!
Die sehr detailierten Zeichnungen bieten Käfern auf dem keramischem Nutzgefäß eine Bühne und bringen sie so Menschen nahe.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Titel: Pumuckl & Pinocchio, 2020

Material/Technik: Kugelschreiber auf Papier

Maße/Dauer: A4

Pumuckl und Pinocchio im Corona-Dialog! Preis: € 120,-

Christian Öhlinger - Pumuckl & Pinocchio, 2020

Titel: 12 Canvas

Material/Technik: Leinwand auf Staffelei

Maße/Dauer: 12 Mal 1 x 1 x 1,8

Zwölf Staffeleien mit unbemalten Leinwänden. Ausgediente, gebrauchte Staffeleinen sind Ausdruck geplatzter Träume und Hoffnungen. So individuell die Staffeleien sind, so individuell sind die Beweggründe der Aufgabe. Die weiße Leinwand ist ein Sinnbild der inneren Krise, die Kunstschaffende durchleben und alle Sparten trifft: Die Ungewissheit vor der eigenen Zukunft und die Unsicherheit des Werkes. Der Vorgang des Aufgebens ist gesellschaftlich gleichgesetzt mit Schwäche, Scheitern und Verlust. Dabei stecken in einer leeren Leinwand unbegrenzte Möglichkeiten, sowie die Hoffnung und der Optimismus auf eine bessere Zukunft. Zwölf Staffeleien werden gebraucht von Kunstschaffenden aus Oberösterreich angekauft. Diese leeren Leinwände werden verkauft und danach vor Ort im Schloss(garten) bespielt. So werden die Rollen vertauscht, die im Kunstmarkt vorherrschend sind. Die Zahlenden spüren durch diesen Prozess die Ungewissheit, die Kunstschaffende so oft begleitet. Die Kollektion der zwölf Bilder macht das Gesamtwerk unverwechselbar. Jedes Bild bleibt Bild. Die Summe der verkauften Bilder wird auf die Teilnehmenden aufgeteilt.

Titel: Retreat Framing No 35

Material/Technik: Digitale Fotografie, UV-Print auf Dibond

Maße/Dauer: 40 x 60 cm

Work in progress, 2020 “retreat” Rückzug; Ruhesitz; Zufluchtsort, Schlupfwinkel, Unterschlupf; Heim, Anstalt für psychisch Kranke, Alkoholiker usw.; Zurückgezogenheit, Abgeschiedenheit, Einsamkeit; Exerzitien, Freizeit; Zapfenstreich; Rückstellung, Neigung; Zurücksetzung; Web: Langenscheidt „Framing bedeutet, einige Aspekte einer wahrgenommenen Realität auszuwählen und sie […] so hervorzuheben, dass eine bestimmte Problemdefinition, kausale Interpretation, moralische Bewertung und/oder Handlungsempfehlung für den beschriebenen Gegenstand gefördert wird“ Robert Entman: Framing: Towards a Clarification of a Fractured Paradigm, 1993.

HuM-ART - Hermine und Michael Sardelic - Retreat Framing No 35

Titel: Solo.Linz.Corona 5

Material/Technik: Fotografie

Maße/Dauer: 75x50 cm

Solo.Linz.Corona entstand während des “Lockdowns” im März und April 2020. In Katharina Achts Serie „Solo.“ wird der architektonische Raum genutzt und fungiert als wirkungsvolles Objekt. Der einzelne Mensch im Bild dient als Maßstab und gibt der Architektur ihre Wirkung. Die Umgebung wird das Hauptmotiv und die Person ergänzt dieses.

Katharina Acht - Solo.Linz.Corona 5

Titel: Corona Collage 26 (GELD)

Material/Technik: digitale Collage aus Überschriften, Ausbelichtung auf semi-mattes Fotopapier, Ed. 10+I (75€ inkl. Postzustellung)

Maße/Dauer: 29,7 x 21 cm

Seit mittlerweile Jahrzehnten schneidet Veronika Schubert aus gedruckten Zeitungen fein säuberlich Überschriften aus. Sie reißt diese damit aus deren Kontext, betrachtet sie als alleinstehende Aussagen. Abertausende Überschriften hat Veronika Schubert bereits gesammelt. Aus diesem Fundus schöpft sie dann: Sie legt sich die Überschriften wie Puzzlesteine zurecht – und kombiniert sie. Die Blätter sind mitunter Poeme, Gedichte gar und immerzu gesellschaftskritische, mit Witz garnierte Kommentare zur Gegenwart – auch wenn die Überschriften zum Teil schon viele Jahre alt sind. (Thomas Trenkler, Kurier) weitere Collagen: www.veronika-schubert.at

Veronika Schubert - Corona Collage 26 (GELD)

Titel: O.T.

Material/Technik: Mischtechnik auf Papier

Maße/Dauer: 46 x 61 cm

Zerfall – Chaos – Ordnung Wiederholung

Vanja Krajnc - O.T.