Julia Zöhrer - Mériter

Merken
Julia Zöhrer - Mériter

© Julia Zöhrer

Titel: Mériter

Material/Technik: Stift/Papier

Maße/Dauer: 84x42cm

Einblick in einen Aufenthalt

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Titel: Lucy and the Cat

Material/Technik: Keramik, Scherben engobiert, glasiert

Maße/Dauer: Höhe: 67cm

Aus weissem, grob schamottiertem Ton voll aufgebaut, keramische Scherben und Gefundenes wird eingebaut. Im lederharten Zustand ausgehöhlt, anschließend farbige Engoben, Unterglasurfarbkörper und Oxide aufgetragen. Rohbrand, dann klarglasiert und bei 1050 Grad Celsius noch einmal gebrannt, anschließend patiniert.

Titel: TAKE 6

Material/Technik: Keramik, Brennplatte

Maße/Dauer: 20 x 28 x 28cm

TAKE 6 aus einer Serie von Objekten, Keramik, Brennplatten 2020 Formbare Keramikrollen aus weichem Ton wuchern durch die Löcher der Brennplatten, suchen und stoßen auf Untergrund. Die sich schlingenden Tonrollen verwandeln sich durch das Brennen, sie werden hart. Sie können nun das eigene Gewicht und auch dasjenige der Brennplatten tragen. Filigran und zerbrechlich, skelettartig und stabil zugleich, erinnern die Objekte die frühere Beweglichkeit und das zukünftige Unterwegssein.

Charlotte Wiesmann - TAKE 6

Titel: Die Kehrseite

Material/Technik: Fine Art Print

Maße/Dauer: 60x84cm

Otto Hainzl - Die Kehrseite

Titel: Coleoptera

Material/Technik: Steinzeug, gedreht, gezeichnet, glasiert

Maße/Dauer: 14x8cm

Die Krabbeltiere dieser Welt sind es, die z.Z. mein Schaffen prägen-gerade durch ihre zunehmende Abwesenheit in der Natur, reizt es mich die große Familie der Käfer (Coleoptera) auf unsere Tische, in menschliche Hände zu bringen und sie hiermit “salonfähig” und sichtbar zu machen! Die sehr detailierten Zeichnungen bieten Käfern auf dem keramischem Nutzgefäß eine Bühne und bringen sie so Menschen nahe.

Katinka Dietz-Förster - Coleoptera

Titel: Eine (03)

Material/Technik: Fotografie, kaschiert hinter Acryl

Maße/Dauer: d= 30cm

Eine und Einer. Wir sind maskiert, Kleidung und Haltung rücken in den Vordergrund. Das Gesicht als Identifikationsmerkmal fehlt, der Fokus fällt auf die Kleidung als Repräsentationsmittel für Werte, Status, Rolle und Gender gelenkt. Die aktuellen Serien arbeiten mit digitaler, automatisierter Retusche. Die wesentlichen Identifikationsmerkmale Gesicht, Haut und Haar werden ausgewählt, aber dem Programm ist die „Entscheidung“ über das Wie überlassen. Vorher- und Hintergrund vers Die Portraits der Einen und des Einen wirken durch die Verschmelzungen von Pose, Kleidung und Hintergrund surreal und verstörend.

Gerlinde Miesenböck - Eine (03)

Titel: Werkserie: gestern war noch alles in ordnung - shutdown 4 / 2020

Material/Technik: Acryl und Lackstift auf Leinwand

Maße/Dauer: 60 x 50 cm

wie oben

Ingeborg Rauss - Werkserie: gestern war noch alles in ordnung - shutdown 4 / 2020