Adam Ulen - case 6 (2. Auflage, 2020)

Merken
Adam Ulen - case 6 (2. Auflage, 2020)

© Adam Ulen

Titel: case 6 (2. Auflage, 2020)

Material/Technik: Steinzeug eingefärbt, garniert

Maße/Dauer: 30x20x10cm

Adam Ulen’s Arbeiten berühren Themen des Ungewissen und des Absurden in ihren unterschiedlichen Erscheinungen und Bedeutungen. Aspekte der Popkultur, surreale und hyperrealistische Elemente beeinflussen die formale Umsetzung.
“case” ist eine sich ständig erweiternde Sammlung absurder Objekte. Protagonisten sind Gegenstände, die sich gegen Naturgesetze auflehnen oder die skurrile menschliche Einwirkungen erkennen lassen.
Jeder “Fall” wird maximal in einer Anzahl von drei Stück aufgelegt. https://ulen.180r.com

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Titel: Designed for Life 2

Material/Technik: glasiertes Keramikobjekt

Maße/Dauer: 18 x 18 cm

Zeitgenössische ikonische Form als Kunstobjekt verewigt. Allgegenwärtig, omnipräsent, überall….

Josseline Engeler - Designed for Life 2

Titel: case 5 (2. Auflage, 2020)

Material/Technik: Steinzeug eingefärbt, garniert

Maße/Dauer: 12x8x30cm

Adam Ulen’s Arbeiten berühren Themen des Ungewissen und des Absurden in ihren unterschiedlichen Erscheinungen und Bedeutungen. Aspekte der Popkultur, surreale und hyperrealistische Elemente beeinflussen die formale Umsetzung. “case” ist eine sich ständig erweiternde Sammlung absurder Objekte. Protagonisten sind Gegenstände, die sich gegen Naturgesetze auflehnen oder die skurrile menschliche Einwirkungen erkennen lassen. Jeder “Fall” wird maximal in einer Anzahl von drei Stück aufgelegt. https://ulen.180r.com

Adam Ulen - case 5 (2. Auflage, 2020)

Titel: Flor 02

Material/Technik: Öl auf Karton; färbiges Passepartout; gerahmt

Maße/Dauer: 18 x 13 cm

“Ihm wird zum ersten Mal im Leben klar, wie schön Blumen sind. Er erinnert sich, wie er sie als Teenager geradezu gehasst hat. Es schien ihm absurd, sich an etwas so Kleinem und so Vergänglichem zu freuen, … Jetzt versteht er allmählich, worum es geht. Die Liebe zu Blumen ist eine Folge von Bescheidenheit und eine Art, sich mit Enttäuschungen abzufinden. Erst einmal müssen ein paar Dinge unabänderlich danebengegangen sein, ehe wir den Stiel einer Rose oder die Blätter eine Primel bewundern können, und uns dankbar diesen kleinen Inseln gelassener Perfektion und Wonne zuwenden. ” Alain de Botton – Der Lauf der Liebe

Evalie Wagner - Flor 02

Titel: Wirklichkeitsblase

Material/Technik: Öl auf Leinwand

Maße/Dauer: 150 x 90 cm

Wenn der Beweis eines bereits vergessenen Lebens nur noch als altes Foto existiert und der Abgelichtete mit seinem Blick den Betrachter fixiert, so kann dieser nur ahnen, um welchen Augenblick es sich dabei gehandelt haben könnte. Eine Gedanken reise beginnt im Kopf und neue Biografien werden imaginiert.

Sylvia Berndorfer - Wirklichkeitsblase

Titel: Lands_cut 3

Material/Technik: Grafit/Papier

Maße/Dauer: 70 x 100 cm

Lands-cut Es ist die Idee der Landschaft die mich interessiert und im speziellen ihre Brüche, die heute jede Landschaft, auch in ihrer anscheinenden Unversehrtheit, in sich trägt.

Gerhard Brandl - Lands_cut 3

Titel: Terepjekt

Material/Technik: Textilstein/TextilsteinTechnik,CnC

Maße/Dauer: 58x43x48 cm

Arbeit aus Textilstein. Ein im 3D Programm animierter Faltenwurf, festgehalten in einer digitalen Skulptur, Prototyp gefräst aus Styrodur, ein Negativ aus Gibs und eine Übersetzung in den Textilstein*, ergibt nach weiterer manueller Bearbeitung ein “Stufe für Stufe” aufbauenden Transformation der Materialien mit Ausgangs- und Endpunkt im Textilen. *„Textilstein“ ist ein eigens entwickeltes Material.

Florian Nörl - Terepjekt